Gesellschaftsrecht in Deutschland

Wir beraten Unternehmen aus Frankreich, Belgien und der Schweiz sowie deren Niederlassungen in Deutschland in allen Fragen des deutschen Gesellschaftsrechts. Unsere Beratung kann in deutscher oder französischer Sprache erfolgen.

Zwischen dem französischen, belgischen oder schweizerischen Recht auf der einen und dem deutschen Recht auf der anderen Seite existieren einige praxisrelevante Unterschiede, die im Rahmen einer grenzüberschreitenden Unternehmenstätigkeit bedeutsam werden können. Deshalb ist es wichtig, frühzeitig kompetenten anwaltlichen Rat einzuholen, um alle rechtlich wie praktisch wichtigen Fragen in Deutschland zu klären.

Unser interkulturell erfahrenes deutsch-französisches Team bietet Ihnen neben der Rechtsberatung auch praktische Unterstützung in folgenden Bereichen:

Leistungen im deutschen Gesellschaftsrecht:

  • Gründung einer deutschen Tochtergesellschaft, insbesondere GmbH, UG und KG
  • Gründung und Schließung einer deutschen Zweigniederlassung
  • Bestellung und Abberufung von Geschäftsführern in Deutschland
  • Geschäftsführer-Anstellungsverträge, Geschäftsordnungen nach deutschem Recht
  • Kapitalerhöhungen, Kapitalherabsetzungen, Sitzverlegungen und sonstige Satzungsänderungen nach den Vorschriften des deutschen Gesellschaftsrechts
  • Vorbereitung von Gesellschafterbeschlüssen für deutsche Gesellschaften
  • Gesellschaftervereinbarungen / Joint-Venture-Verträge (Pacte d’actionnaires/ d’associés) in Deutschland
  • Auflösung und Liquidation von deutschen Gesellschaften
  • Abstimmung mit dem deutschen Notar, Wahrnehmung von Notarterminen in Deutschland
  • Beeidigte und unbeeidigte Übersetzung deutscher und französischer Dokumente

Ihr Ansprechpartner im deutschen Gesellschaftsrecht:

Wussten Sie schon, dass in Deutschland…

  • die GmbH in Deutschland die mit Abstand am weitesten verbreitete Form der Kapitalgesellschaften ist?
  • die Gründung sowie jede Satzungsänderung einer deutschen GmbH in Deutschland zwingend notariell beurkundet werden muss?
  • das Ansehen einer GmbH in Deutschland besser ist als das Ansehen einer französischen GmbH (SARL) in Frankreich?
  • die Satzung einer GmbH in Deutschland nach deutschem Recht freier gestaltet werden kann als dies nach französischem Recht für die Gestaltung der Satzung einer französischen GmbH möglich ist?
    das Mindeststammkapital einer GmbH in Deutschland 25.000 Euro beträgt? Nach den Vorschriften des deutschen Gesellschaftsrechts muss davon zum Zeitpunkt der Gründung unter bestimmten Bedingungen jedoch nur die Hälfte auf ein Gesellschaftskonto einbezahlt werden.
  • die Gesellschafter einer GmbH in Deutschland ein umfassendes Weisungsrecht gegenüber den Geschäftsführern haben, das praktisch alle Bereiche der Geschäftsführung der deutschen GmbH betreffen kann?
    Gesellschafter-Geschäftsführer in Deutschland unter bestimmten Bedingungen von der deutschen Sozialversicherungspflicht befreit sein können?
  • Firmenwagen für die Gesellschaft in Deutschland steuerlich günstiger sind als in Frankreich? Es gibt im deutschen Steuersystem keine der TVS (Taxe sur les véhicules de sociétés) vergleichbare Steuer, dafür aber weitergehende steuerliche Abzugsmöglichkeiten von Firmenwagen als in Frankreich.
  • Gesellschaften ihren Gesellschaftern in Deutschland Darlehen geben können?
  • die Schwellenwerte in Deutschland, ab denen ein Abschlussprüfer bestellt werden muss, höher sind als in Frankreich? In Deutschland sind daher weniger Gesellschaften prüfpflichtig.
  • der Abschlussprüfer in Deutschland jährlich neu bestellt werden kann? Eine Bestellung für mindestens 6 Jahre, wie im französischen Recht vorgesehen, ist also nach deutschem Recht nicht erforderlich.
  • in der Satzung einer deutschen Gesellschaft vorgesehen werden kann, dass Gesellschafter beim Vorliegen bestimmter wichtiger Gründe aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden können?
  • für die Gesellschafter einer deutschen Gesellschaft nach deutschem Recht eine Nachschusspflicht vereinbart werden kann?
  • zwischen dem Beschluss der Auflösung einer deutschen GmbH und der Beendigung ihrer Liquidation in Deutschland – außer bei völliger Vermögenslosigkeit der Gesellschaft – ein Sperrjahr einzuhalten ist?
  • eine Gewerbesteuer in Deutschland existiert, die je nach Gemeinde unterschiedlich hoch sein kann?

Unser deutsch-französisches ‚Team Gesellschaftsrecht Deutschland‘: